2016

1. – 4.12. Hybrid traces   1.-2.12. Jenny Haack – Tanz, Adam Pultz Melbye – Kontrabass, Michael Vorfeld – Perkussion, Licht- und Bildprojektion, Emese Csornai – Licht | 3. – 4.12. Jenny Haack – Tanz, Meinrad Kneer- Kontrabass, Yoann Trellu – Videoprojektion, Emese Csornai – Licht, Dock11 Video
3.11. Duo Jenny Haack-Tanz und Adam Pultz Melbye – Kontrabass, ImproVisions Festival Stuttgart, Produktionszentrum Tanz und Performance e.V. Stuttgart
21.07.  Resonance – Trio – Jenny Haack – Tanz, Adam Pultz Melbye – Kontrabass, Michael Vorfeld – Perkussion, Improvisation XChange Berlin, Dock11
21.07.  Ocean of pink dots – Duo Jenny Haack – Tanz, Hui-Chun Lin – Cello, 21.07.2016 Improvisation XChange Berlin, Dock11, weitere: Mime Centrum Berlin 26.06.16 , EDEN Studios Berlin 17.06.16
15. – 24.07. 4.Improvisation XChange Berlin, künstlerische Leitung und Produktion Festival, DOCK11 | EDEN Studios
3.07. Common Grounds, Improvisation: Jenny Haack, Jenny Döll – Tanz, Emilio Gordoa – Vibraphon, Tanzfabrik Berlin
2. – 3. 07. I moons – Solo Jenny Haack, Ada Studio und Bühne für Zeitgenössischen Tanz Berlin, Reihe Nah Dran (Videolink nur mit Passwort zugänglich- bitte anfragen)
28.05. Trio – Tanz: Jenny Haack, Akemi Nagao | Kontrabass: Adam Pultz Melbye, Dock11 Studio 2
21. – 22.05. Trio– Tanz: Jenny Haack, Akemi Nagao | Kontrabass: Adam Pultz Melbye, Ada Studio und Bühne Berlin
7.05.  Solo Jenny Haack, Duo Haack – Brenda Waite, Improvisation Tanz und Wort, NOW! Festival, Mime Centrum Berlin
14. – 16. 01. Suivre – Pars minuta secunda, Tanz: Jenny Döll, Jenny Haack, Bettina Neuhaus, Musik: Adam Pultz Melbye, Hui- Chun Lin, Michael Vorfeld, Barnaby Tree, Dock11 Berlin

2015

20. – 21.11.  Out of the blue, Tanz: Jenny Haack, Akemi Nagao, Manuela Tessi, Musik: Adam Pultz Melbye, Simon Rose, Friederike Wendorf, EDEN Bühne, 20. – 21.11. 2015
16.10. MT030 Performance, Tanz: Jenny Haack, Manuela Tessi, Akemi Nagao, Musik: Friederike Wendorf, Hui- Chun Lin, Brianne Curran, Club der Polnischen Versager, 16.10.
29.07. – 09.08. 3. Improvisation Xchange Berlin, künstlerische Leitung und Produktion Festival, DOCK11 | EDEN Studios; 11 tägiges Festival Tanz, Musik, Stimme, Fokus auf Improvisation und interdisziplinäre Performances
11. – 13.06. Solo on the move#1 – Hungry hearts,  Künstl. Leitung, Konzept, Performance: Jenny Haack, Tanz/ Performance: Liz Erber, María Ferrara,  Meltem Nil, Ort: Studio Börne 45,  Berlin Weißensee
Mai/ Juni Buch Unikate, Bildungsprojekt in Kooperation mit der Kita Miekematze, B- Weißensee und Gudrun Ingratubun/ book your story

2014

2. Improvisation XChange Berlin, künstlerische Leitung und Produktion Festival, DOCK11 | EDEN Studios; 11 tägiges Festival Tanz, Musik, Stimme, Fokus auf Improvisation und interdisziplinäre Performances
21.04. Catch the curve no.1 – Solo Jenny Haack, Tanz und Wort , Improvisation, 3rd Action Theater Festival, Mime Centrum, Berlin

2013

11.11.2013 Gründung und Leitung b.arts.u – berlin arts united gemeinnützige UG
August 1. Improvisation XChange Berlin, 11 tägiges Festival Tanz, Musik, Stimme, Fokus auf Improvisation und interdisziplinäre Performances, Studio Boerne 45 Berlin

2012

2011

Solo Auftritte u.a. Reihe Freistil, Tanzfabrik Berlin

2010

Elternzeit

2009

Postcards from Berlin, Tanz und Video im Stadtraum, Bildungs-Projekt in Kooperation mit Mobile dance/ Jo Parkes

2008

Solo Auftritte u.a. Reihe Freistil, Tanzfabrik Berlin, Montags Improvisationen – ada Studio und Bühne

2007

Der Nachmittag, Ensemblestück, Konzept/ Choreografie: Jenny Haack, in Kooperation mit Tanz/ Stimme: Daniela Lehmann, Nina Wehnert, Brenda Waite, Philipp Caspari, ada studio und Bühne Berlin, E-Werk Freiburg
Triadisches Klangfigurinenexperiment zu Oskar Schlemmer/ Bauhaus, ein Projekt mit Studierenden der HBK Braunschweig, Leitung: Dorothea Hilliger
Gründung und Leitung der ada Studio und Bühne für Zeitgenössischen Tanz, zusammen mit Gabi Beier
Between chairs, Tanz-Duett, Choreografie: Jenny Haack, Tanz: Jörg Hassmann, Nina Wehnert, Marienkirche Frankfurt/Oder 06.2016

2006

Zwischen Dingen, Konzept/ Choreografie: Jenny Haack, Tanz/ Kooperation: Dagmar Bock, Rachel Brooker, Daniela Lehmann, Jörg Haßmann, Stephane Hisler | Musik: Klaus Janek | Videoprojektion: Idee/ Konzept: Jenny Haack, Editing/ Schnitt: Yoann Trellu,
Licht: Rainer Grönhagen, Produktionsleitung: Gabi Beier, Tanzbaustelle, Dock11 Berlin, 02. – 06.08. 2006, Gastspiel HBK Braunschweig

2005

Paar mit Sessel, Tanztheater Duett mit Jörg Haßmann – Dock11 Berlin, Metropolitain University London, GB, Intern. Tanzfestival Kalisz PL, Waggonhalle Marburg, Tanzfestival Freiburg, Tanztendenzen Greifswald, Tanzfestival Stolzenhagen, Artblau Tanzwerkstatt Braunschweig
The Gathering, Video, Lichtinstallation, Sound, Performance – Konzept: Springer|Parker und Sebastian Fleiter, Performance: Jenny Haack, Sepukralmuseum Kassel 09.2005

2004

Switch – tükör stadium, Video, Jenny Haack in Kooperation mit Gabriella Salz (HU), Tanztage Berlin, Tanztendenzen Greifswald
Flama Sand  – Idee/ Konzept: Jenny Haack, Tanz: Jenny Haack, Bettina Helmrich, Luftartistik und Tanz: Petra Tobies, in Kooperation mit Artblau Tanzwerkstatt | LOT Theater Braunschweig 03_2004, Gastspiele: Fabrik Potsdam, Dock4 Kassel

2003

Das Auge am Körper No.1,  Solo Video Performance anlässlich der Abschlussausstellung Meisterschüler (Klasse Birgit Hein) der HBK Braunschweig, Juli 2003, diverse Gastspiele
Per Cagens, lichtanzmusik, Konzept, Tanz: Bettina Helmrich, Tanz: Jenny Haack, Lichtprojektion: Tobias Hartung, Schlagwerk: Olaf Pyras, Kulturbahnhof Kassel, 10.2003

2002

Grenzlicht 2– Tanzduo Jenny Haack und Florian / in Kooperation mit Artblau Tanzwerkstatt Braunschweig, Gastspiel u.a. Orangerie Köln
Blues, Videoprojektion, Konzept, Schnitt: Jenny Haack, Kamera: Andreas Gogol

2001

Wasser – Solo Tanzperformance und Videoprojektion, Konzept und Performance: Jenny Haack, in Kooperation mit Artblau Tanzwerkstatt Braunschweig, LOT Theater Braunschweig
Grenzlicht 1– Tanzduo Jenny Haack und Florian Arens / in Kooperation mit Artblau Tanzwerkstatt Braunschweig, Premiere: LOT Theater Braunschweig, Gastspiel u.a. Orangerie Köln
2000

1999

Tanz-Ausbildung bei Bewegungsart Freiburg

1998

Tanz-Ausbildung bei Bewegungsart Freiburg

1997

Tanz-Ausbildung bei Bewegungsart Freiburg

1996

Wrackil ein von Butoh inspiriertes Performance Duo von und mit Jenny Haack und Ulrike Ertl, Ort: Hochzeitsraum Strelitzer Straße, Berlin
HOR – eine von Butoh inspirierte Performance von Marc Ates mit 7 TänzerInnen, Ort: Aktionsgalerie Berlin Mitte

1994 – 1996

Tanz- Projekte mit der japan. Choreografin Anzu Furukawa, u.a. HBK Braunschweig, FBZ Braunschweig